Pressemitteilung
07.11.2019

Staatssekretär Christian Hirte: Cleantech-Sektor bietet gute Wachstumschancen für Ostdeutschland

Unter der Überschrift „CLEANTECH – Wachstumstreiber der Zukunft: Rohstoff- und Materialeffizienz“ findet heute die 6. Jahrestagung der CLEANTECH Initiative Ostdeutschland statt. „Cleantech“ bezeichnet innovative Lösungen und Technologien, welche die Effizienz steigern und zugleich den Verbrauch von natürlichen Ressourcen und Energie sowie die Entstehung von Abfällen verringern.

Logo Cleantech Initiative Ostdeutschland

Unter der Überschrift „CLEANTECH – Wachstumstreiber der Zukunft: Rohstoff- und Materialeffizienz“ findet heute die 6. Jahrestagung der CLEANTECH Initiative Ostdeutschland statt. „Cleantech“ bezeichnet innovative Lösungen und Technologien, welche die Effizienz steigern und zugleich den Verbrauch von natürlichen Ressourcen und Energie sowie die Entstehung von Abfällen verringern.

Die CLEANTECH Initiative Ostdeutschland (CIO) wurde 2011 als eine Initiative des Beauftragten der Bundesregierung für die Neuen Bundesländer ins Leben gerufen. Sie hat das Ziel, über Branchen- und Landesgrenzen hinweg die ostdeutschen Cleantech-Unternehmen und die im Cleantech-Bereich tätigen Forschungseinrichtungen miteinander in einem aktiven Netzwerk zu verbinden. Inzwischen umfasst das Netzwerk rund 2.500 Unternehmen und Forschungsinstitute.

Schirmherr der CIO-Jahrestagung ist der aktuelle Beauftragte der Bundesregierung für die Neuen Länder, Christian Hirte: „Der Cleantech-Sektor hat ein enormes Wachstumspotential und bietet Chancen für die Entwicklung einer modernen, nachhaltigen Wirtschaft. Die CLEANTECH Initiative Ostdeutschland unterstützt Unternehmen aus diesem Bereich dabei, Innovationen voranzutreiben und neue Kooperationen einzugehen. Die Initiative hilft Unternehmen auch, neue Märkte zu erschließen und dadurch ihre Wettbewerbsfähigkeit im In- und Ausland zu steigern. Die Jahrestagung ist für Unternehmen und Forschungsinstitute wieder eine gute Gelegenheit, sich über aktuelle Entwicklungen zu informieren und miteinander ins Gespräch zu kommen.“

Die Netzwerkmanagerin der CLEANTECH Initiative Ostdeutschland, Irena Bernstein, hebt die Bedeutung von Innovationen für ein zukunftsorientiertes und auf Recycling basierendem materialeinsparendes Wirtschaften hervor: „In Ostdeutschland entstehen ständig weitere kreative Lösungen und Technologien für eine effiziente Nutzung von Rohstoffen und Materialien sowie für umweltverträgliches Wirtschaften. Die Chancen der Unternehmen am Markt werden dadurch deutlich erhöht.“

Weiterführende Informationen finden Sie hier.