Jugendwettbewerb
„Umbruchszeiten. Deutschland im Wandel seit der Einheit“

Banner Jugendwettbewerb  „Umbruchszeiten. Deutschland im Wandel seit der Einheit“ ; Quelle: Archiv Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Günter Bersch
© Archiv Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Fotobestand Günter Bersch
Jugendwettbewerb „Umbruchszeiten. Deutschland im Wandel seit der Einheit“

Der Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer und die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur wollen sich in einem gemeinsamen Kooperationsprojekt der Aufarbeitung der jüngeren deutschen Vergangenheit, insbesondere der Umbruch- und Transformationsphase nach 1990, zu widmen.

Der Jugendwettbewerb „Umbruchzeiten. Deutschland im Wandel seit der Einheit“ soll die Erfahrungen im Transformationsprozess der gesamtdeutschen Gesellschaft nach der friedlichen Revolution 1989 und der deutschen Einheit 1990 im Spiegelbild der Generationen und des institutionellen Wandels thematisieren. Vor allem für die junge Generation in der Bundesrepublik Deutschland, die die DDR und die „alte“ westdeutsche Bundesrepublik nur noch aus Büchern und Erzählungen kennt, ist die Auseinandersetzung mit diesem Teil unserer jüngsten Geschichte wichtig. Das Leben in unterschiedlichen Gesellschafts-Systemen, sowie die Zeit nach dem Mauerfall haben die Menschen mit vielfältigen Erfahrungen und Bewertungen geprägt, die auch heute noch den öffentlichen Diskurs beeinflussen. Der Jugendwettbewerb als Kooperationsprojekt soll zu Begegnungen und Dialog mit unterschiedlichen zeitgeschichtlichen Zeugen anregen. Individuell erlebter Alltag, und die persönlichen Erfahrungen der Menschen in Ost- und Westdeutschland sollen reflektiert-, und zwischen den Generationen diskutiert werden.

Zentrale Leitfragen des Wettbewerbs sind:

  • Wie haben die Menschen in Ost und West den Systembruch von 1989/90 und den nachfolgenden Transformationsprozess erfahren?
  • Wie hat dieser Prozess die ostdeutsche Menschen geprägt, und wie nahmen westdeutsche Bürger diese Zeit wahr?
  • Welche Auswirkungen haben diese Ereignisse auf die Gegenwart, und wie blickt gerade die jüngere Generation auf die Transformationszeit zurück?

Zum Start des Jugendwettbewerbs ist eine gemeinsame Pressemitteilung des Ostbeauftragten und der Stiftung Aufarbeitung vorgesehen, die auf der Webseite des Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer und der Stiftung Aufarbeitung veröffentlicht werden soll.

Weiterführende Informationen